Rehabilitanden / Menschen mit Behinderung

Mit den Dienstleistungen unseres Geschäftsfeldes Gesundheit, Rehabilitation & Inklusion unterstützen wir junge Menschen mit Handicap beim Einstieg ins Berufsleben und ebnen Erwachsenen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen den Weg zurück ins Berufsleben. Beschäftigte mit einer anerkannten Schwerbehinderung sowie deren Arbeitgeber unterstützen wir bei der Sicherung des Arbeitsverhältnisses.

Das persönliche Budget ist ein bestimmter Geldbetrag, welcher an Menschen mit Behinderung ausgezahlt wird, die Anspruch auf Teilhabeleistungen haben. Der Mensch mit Behinderung kann seine Unterstützungsleistungen selbstbestimmt einkaufen. Er kann entscheiden wann, wo, wie und von wem er Leistungen in Anspruch nimmt.

Verfügbar in:

Online-Weiterbildungsangebote

Gezielte Weiterbildung ist die beste Grundlage für beruflichen Aufstieg und Erfolg. Mit der virtuellen Online-Akademie bieten wir Ihnen in einem modernen digitalen Lernumfeld die Möglichkeit, Ihre persönlichen Ziele zu erreichen. Wählen Sie aus mehr als 500 Kursangeboten die für Sie passende Qualifikation oder gehen Sie mit unseren Umschulungen ganz neue berufliche Wege.

Aktivierung & Vermittlung von schwerbehinderten oder gleichgestellten Personen im Leistungsbezug

Diese Maßnahme bietet Ihnen Unterstützung bei der Entwicklung Ihrer beruflichen Perspektiven auf der Basis Ihres Fähigkeitsprofils und unter besonderer Berücksichtigung Ihrer gesundheitlichen Einschränkungen.

Begleitete betriebliche Ausbildung

Begleitete betriebliche Ausbildungen [bbA] für Menschen mit besonderem Förderbedarf zielen darauf ab, jungen Menschen mit Behinderung die Aufnahme, Fortsetzung und den erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung zu ermöglichen.

Verfügbar in:

Behindertenspezifische Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen [BvB-Reha]

Mit der Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen für Menschen mit besonderen Förderbedarf [BvB-Reha] verbessern wir die Chancen junger Menschen, die aufgrund ihres Förderbedarfs besondere Hilfen benötigen, auf eine Ausbildungs- oder Arbeitsstelle.

Berufliche [Wieder-] Eingliederung schwerbehinderter Menschen

Die Maßnahme unterstützt Menschen mit einer Schwerbehinderung dabei, den beruflichen Wiedereinstieg zu bewältigen.

Verfügbar in:

Berufliche Bildung im Betrieb – eine Alternative zur Werkstatt für behinderte Menschen

Immer mehr junge Menschen mit Behinderung werden inklusiv beschult. Nach der Schule stellt sich dann häufig die Frage, wie Inklusion weiter umgesetzt werden kann.

Verfügbar in:

Berufliche Eignungsanalyse

Mit der medizinischen Feststellung, dass ihre bisherige Arbeit aus gesundheitlichen Gründen nicht weiter ausführbar ist, beginnt für viele Betroffene die Suche nach einer leidensgerechten Tätigkeit. Viele unbeantwortete Fragen drängen sich auf: „Wie geht es weiter?“, „Was kann ich noch leisten?“, „Werde ich wieder einen Job finden?“, usw.

Verfügbar in:

Betreute betriebliche Umschulung [bbU Reha]

Eine fundierte Berufsausbildung ist eine wichtige Voraussetzung für beruflichen Erfolg und die beste Versicherung gegen Arbeitslosigkeit. Mit der betreuten betrieblichen Umschulung [bbU Reha] unterstützen wir Sie auf Ihrem Weg in einen neuen Beruf.

Casemanagement zur Erhaltung von Arbeitsverhältnissen

Längere Krankheitsphasen gehen häufig einher mit der Unsicherheit, ob die bisherige berufliche Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen weiter ausgeübt werden kann. Für Arbeitnehmer wie Arbeitgeber ist diese Konstellation gleichermaßen unbefriedigend.

Diagnose der Arbeitsmarktfähigkeit

Im Rahmen der Diagnose zur Arbeitsmarktfähigkeit [DIA-AM] werden Ihre persönlichen Eignungen und Neigungen sowie die berufsbezogenen individuellen Möglichkeiten über standardisierte Tests, Sozialübungen und praktische Übungen ermittelt [Phase 1].

Verfügbar in:

Eingliederung Schwerbehinderter

In Gruppen- und Einzelangeboten erarbeiten wir mit Ihnen persönliche Bewerbungsstrategien um einen geeigneten Arbeitsplatz zu finden. Sie lernen Ihre Stärken und Fähigkeiten gezielt einzusetzen damit eine dauerhafte Integration ins Arbeitsleben gelingt.

Verfügbar in:

FBE

Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen, die ihren bisherigen Beruf nicht mehr ausüben können, stellen sich mitunter folgende Fragen: „Wie geht es weiter?“ „Was kann ich noch leisten?“ „Werde ich wieder einen Job finden?“

Verfügbar in:

Inklusion beim Übergang in die Berufswelt

Menschen mit Behinderungen haben, auf Grundlage des Artikels 27 der UN-BRK, das gleiche Recht auf Arbeit und die damit verbundene Chance, ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen. Die Freiheit der Wahl von Beruf und Arbeitsstätte gilt auch für behinderte Menschen.

Verfügbar in:

Inklusion Beruf

Inklusion Beruf ist eine Maßnahme zur Heranführung von Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen an den Arbeitsmarkt.

Verfügbar in:

Innerbetriebliche Rehabilitation durch Umschulung

Eine fundierte Berufsausbildung ist eine wichtige Voraussetzung für beruflichen Erfolg und die beste Versicherung gegen Arbeitslosigkeit. Mit der Innerbetrieblichen Rehabilitation durch Umschulung [IRU] unterstützen wir Sie auf Ihrem Weg in einen neuen Beruf.

Integrationsfachdienst

Der Integrationsfachdienst [IFD] versteht sich als  Fachberatungsstelle zur Sicherung von Arbeitsplätzen von Beschäftigten mit Behinderungen in bestehenden Arbeitsverhältnissen und in allen Fragen der beruflichen Eingliederung und Vermittlung behinderter Menschen in den allgemeinen Arbeitsmarkt. 

Verfügbar in:

JobClub Reha

Nach einer Erkrankung oder einem Unfall fällt der Wiedereinstieg in das Berufsleben oftmals schwer. Welche Tätigkeiten sind mit der vorliegenden gesundheitlichen Einschränkung noch möglich? Wo und wie findet man geeignete Arbeitsstellen?

JobpraxisR - Berufspraktische Qualifizierung für Rehabilitanden

Gesundheitliche Probleme machen mitunter die Aufgabe der bisherigen beruflichen Tätigkeit erforderlich. Viele Fragen drängen sich auf: „Wie geht es weiter?“, „Was kann ich noch leisten?“, „Werde ich wieder einen Job finden?“, usw.

Verfügbar in:

PraxisPlus

Das individuelle modulare Angebot PraxisPlus bietet Ihnen eine auf Sie angepasste Unterstützung und Begleitung im Rahmen einer betrieblichen Erprobung und/oder einer Qualifizierung, um erfolgreich in ein Arbeitsverhältnis einzumünden.

Qualifizierung und individuelles Training [QuiT]

Steigende berufliche und gesellschaftliche Anforderungen sowie persönliche und familiäre Probleme führen immer häufiger zu psychischen Erkrankungen. Oft haben die Betroffenen bis zur Diagnose und Behandlung ihrer nicht sichtbaren Leiden einen langwierigen Prozess durchlaufen.

RehaAktiv

Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen, die ihren bisherigen Beruf nicht mehr ausüben können und beruflich wieder Fuß fassen möchten, benötigen spezifische Unterstützung bei ihrer beruflichen Neuorientierung.

Rehabilitationsspezifische Ausbildung für Menschen mit Behinderungen [Reha Ausbildung]

Die Ausbildung für behinderte Menschen mit Förderbedarf [Reha-Ausbildung] ermöglicht jungen Menschen, die wegen ihrer Behinderung ohne Förderung eine Berufsausbildung nicht beginnen oder erfolgreich beenden können, den Start in eine geeignete Berufsausbildung. Die praktische Ausbildung findet in ausbildungsberechtigten Kooperationsbetrieben statt. Das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e. V.

RehaStart

Das individuelle modulare Angebot RehaStart bietet Ihnen ein auf Sie abgestimmtes Beratungsangebot mit Vorbereitungsschritten, um danach durch betriebliche Trainingsphasen und berufsfachlichen Qualifizierungen in ein Beschäftigungsverhältnis einzumünden.

Servicestelle Teilzeit-Ausbildung in Hessen

Alle Menschen sollen die Chance bekommen, eine betriebliche Ausbildung zu absolvieren. Ein für sie passender Einstieg in Beruf und Karriere ermöglicht ihnen eine eigene Existenzsicherung. Viele Menschen können jedoch wegen ihrer individuellen Lebensumstände keine Vollzeitberufsausbildung absolvieren, möchten aber dennoch einen qualifizierten Berufsabschluss erlangen.

Unterstützte Beschäftigung [UB]

Immer wieder werden Personen mit gravierenderen Leistungseinschränkungen an Werkstätten für behinderte Menschen verwiesen, die mit einer gezielten individuellen Förderung durchaus Chancen auf eine Eingliederung in den allgemeinen Arbeitsmarkt haben.

VIT im Alltag

Vernetzung – Interaktion – Teilhabe

Verfügbar in: