Seit Sommer neu: Teilqualifizierung im Berufsbereich Verkauf

Es gibt viele Gründe, warum Erwachsene ohne einen Berufsabschluss sind. Vielleicht gehören auch Sie zu diesem Personenkreis und haben schon einmal darüber nachgedacht, sich weiter zu qualifizieren oder eine Ausbildung nachzuholen. Möglicherweise sind Sie aus finanziellen oder persönlichen Gründen wieder davon abgekommen.

Wenn für Sie eine mehrjährige Ausbildung oder Umschulung nicht in Frage kommt, ist eventuell eine Teilqualifikation für Sie richtig. Das BWHW bietet seit diesem Sommer die Teilqualifizierung im Beruf Verkäufer/-in an. Mit dieser Teilqualifizierung können Sie sich Schritt für Schritt in fünf Modulen im Verkauf ausbilden lassen.

Ein Modul dauert 9 Wochen Theorie plus einer 4-wöchigen Qualifizierungsphase in einem Betrieb der Region. Sie entscheiden, ob Sie nur ein Modul, mehrere oder alle Module absolvieren wollen. Jedes Modul endet mit einer Kompetenzfeststellung und einem Fachkraftzertifikat, das bundesweit anerkannt ist. Nach erfolgreichem Abschluss aller Module haben Sie die gesamten Inhalte der 2-jährigen Ausbildung kennengelernt und können sich zur Externenprüfung bei der zuständigen Kammer anmelden.

Für Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund bieten wir die Modullinie TQplus an. Hier wird die fachliche Qualifizierung in den ersten 3 Modulen durch berufsbezogene Sprach- und Integrationsförderung ergänzt.

Teilqualifikationen im BWHW erfüllen alle Voraussetzungen, um von Ihrer Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter über einen Bildungsgutschein gefördert zu werden. Der erste Schritt zu einer geförderten Bildungsmaßnahme ist ein Beratungsgespräch mit Ihrer Integrationsfachkraft in Ihrer Arbeitsagentur oder Ihrem Jobcenter, um zu klären, ob Sie die Fördervoraussetzungen erfüllen. Im BWHW erhalten Sie weitere Auskünfte zu unseren Teilqualifizierungsangeboten unter der Nummer 06431-980419.

< zurück zur Übersicht