Arbeitgeberorientierte Beratung rund um das Thema Inklusion

In den vergangenen drei Jahren hat das bundesweite Projekt Wirtschaft inklusiv sehr erfolgreich Unternehmen in allen Fragen rund um das Thema Menschen mit Behinderung als Lotse durch den „Inklusionsdschungel“ navigiert. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben Unternehmerinnen und Unternehmer bei konkreten Fragestellungen vor Ort beraten und in Veranstaltungen Themen aufgegriffen, bei denen die Teilnehmenden weitergehende Informationen im Bereich der betrieblichen Inklusion erhalten haben.

Seit Februar 2017 nehmen unsere Inklusionsberater/-innen ihre Aufgaben im neuen arbeitgeberorientierten Beratungsprojekt Unternehmens-Netzwerk Inklusion wahr. Auch in diesem aus Mitteln der Ausgleichsabgabe über das Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderten Projekt steht die Information und Unterstützung von Personalverantwortlichen im Fokus der Arbeit.

Zu den bisherigen Themen „Betriebliches Eingliederungsmanagement [BEM]“, „Finanzielle Förderungen“ sowie den Pflichten des Arbeitgebers in Bezug auf Menschen mit Behinderungen, werden in den kommenden Jahren weitere Schwerpunkte in den Bereichen „Ausbildung“ und „Inclusive Leadership“ gesetzt. Eine noch engmaschigere Vernetzung des Unterstützungssystems ist ein weiteres Ziel des Unternehmens-Netzwerk Inklusion.

Das BWHW wird Veranstaltungen und Beratungen für Unternehmerinnen und Unternehmer, Führungskräfte und Personalverantwortliche anbieten. Die Veranstaltungen sowie die Beratungen vor Ort sind für die Unternehmen kostenfrei.

 

Zu folgender Veranstaltung sind Unternehmerinnen und Unternehmer herzlich eingeladen:

BEM Gespräche und Maßnahmen am 24.05. von 14:00 – 17:00 in Frankfurt

Kontakt:

Ralph Kesselring
069 580909-29
kesselring.ralph@bwhw.de

 

Download

Link

< zurück zur Übersicht