Integrationsbegleitung

Das Ziel der Integrationsbegleitung ist es, Asylberechtigte, anerkannte Flüchtlinge und Migranten [SGB II] frühzeitig und intensiv zu aktivieren und damit an den Beschäftigungs- und/oder Ausbildungsmarkt heranzuführen.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Asylberechtigte, anerkannte Flüchtlinge und Migranten, die aufgrund ihrer persönlichen Situation [z. B. Fluchthintergrund, fehlende Orientierung am deutschen Ausbildungs- und Beschäftigungsmarkt, fehlende Motivation zur Aufnahme einer Ausbildung/Beschäftigung] Hemmnisse aufweisen bzw. aufgrund Eingewöhnungsschwierigkeiten in einem fremden soziokulturellen Umfeld einer besonderen Unterstützung bedürfen.

Ziele

  • Erwerb/Verbesserung der berufsbezogenen deutschen Sprachkenntnisse
  • Verbesserung der Sprachkompetenz
  • Erwerb von Kenntnissen über das deutsche Arbeitsmarkt-/Ausbildungssystem
  • Verbesserung der interkulturellen Kompetenz
  • Erhöhung der Mobilität und Chancen zur beruflichen Eingliederung

Inhalte & Leistungen

  • Eignungsanalyse
  • Information zur deutschen Wertekultur und zur Vermittlung von Alltagskompetenzen
  • Gesundheitsorientierung
  • Förderung von Berufs- und Arbeitskompetenzen
  • Bewerbungscoaching
  • Betriebliche Erprobung

Dauer & Verlauf

Für Teilnehmende, die sich in den letzten zwei Monaten eines Sprachkurses befinden, beträgt die Teilnahmedauer in der Regel 26 Wochen. Sie umfasst zwei Coaching-Stunden pro Woche. 

Für alle anderen Teilnehmenden in der Regel 16 Wochen.
Die Wochenstundenzahl beträgt grundsätzlich 30 Zeitstunden.

Förderung

Gefördert wird das Projekt durch das Jobcenter Wetterau.

Kontakt

Antonia-Laura Silva
Koordinatorin
Pfingstweide 49
61169 Friedberg
T: 0151 44157535
F: 06031 161995-4

E: