Koordinierungsstelle Schule-Beruf des Main-Taunus-Kreises

Die Koordinierungsstelle strebt eine nachhaltig wirkungsvolle Förderung und berufliche Integration junger Menschen mit besonderem Förderbedarf an.

Zielgruppen

  • Schülerinnen und Schüler in den Abgangsklassen aller Haupt-, Lernhilfe- und Gesamtschulen im Main-Taunus-Kreis
  • Für Berufsorientierung an den Schulen zuständige Lehrkräfte
  • Handwerksbetriebe und kleine und mittlere Unternehmen [KMU], die zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses Praktikumsplätze zur Verfügung stellen können

Ziele

  • Vorstellung ausgewählter Berufsfelder für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 durch einen Berufeparcours
  • Feststellung der Kompetenzen und Ressourcen der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8
  • Impulse und Anregungen für individuelle Förderplanung im schulischen, sozialen und beruflichen Bereich
  • Unterstützung der Schulen bei der Auswahl passgenauer betrieblicher Praxisstellen.
  • Bewerbungstraining
  • Erfassung der Kompetenzen und Ressourcen in einer Datenbank
  • Perspektivberatung für Schülerinnen und Schüler der Abgangsklassen

Inhalte & Leistungen

  • Berufsorientierung
  • Kompetenzfeststellung
  • betriebliche Praxis
  • Perspektivberatung

Kooperationspartner & Netzwerk

  • Main-Taunus-Kreis als Träger der Schulen und Jugendhilfe
  • die zum Hauptschulabschluss führenden Schulen sowie die Schulen für Lernhilfe des Kreises
  • die Beruflichen Schulen
  • das Staatliche Schulamt Groß-Gerau
  • die Betriebe und Unternehmen des Main-Taunus-Kreises
  • die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main
  • die Handwerkskammer Rhein-Main
  • die Kreishandwerkerschaft Main-Taunus
  • die Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit
  • die Joboffensive des Main-Taunus-Kreises

Die Projektmitarbeiterinnen arbeiten eng mit dem Netzwerk Jugend und Beruf des Main-Taunus-Kreises zusammen.

Kontakt

Carsten Rehbein
Regionalleiter
Heddernheimer Landstraße 147
60439 Frankfurt
T: 069 580909-28
F: 069 580909-58

E: