Aktivierung und Vermittlung von schwerbehinderten oder gleichgestellten ALG-II-Empfänger/-innen

Diese Maßnahme bietet Ihnen Unterstützung bei der Entwicklung Ihrer beruflichen Perspektiven auf der Basis Ihres Fähigkeitsprofils und unter besonderer Berücksichtigung Ihrer gesundheitlichen Einschränkungen.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Menschen mit einer anerkannten Schwerbehinderung [ab Grad der Behinderung, GdB von 50] oder einer Gleichstellung, die im ALG-II-Bezug sind.

Ziele

Ziel ist es, die Teilnehmenden erfolgreich in einen geeigneten Ausbildungs- bzw. Arbeitsplatz zu integrieren.

Inhalte & Leistungen

Angepasst an Ihre persönliche Ausgangssituation werden Ziele und Schritte gemeinsam mit Ihnen definiert und umgesetzt.

Um Ihre aktuelle Situation zu analysieren und den konkreten Unterstützungsbedarf zu definieren, gestalten wir die Maßnahme in drei Phasen.

Phase 1 | Die Bedarfsfestellung

  • Analyse Ihrer Lebenslaufdaten sowie Ihrer Zeugnisse und medizinischen Unterlagen
  • Durchführung des MELBA Testverfahrens im Einzelkontakt, um Ihr persönliches Fähigkeitsprofil zu erstellen
  • Testung Ihrer sozialen, kognitiven und psychomotorischen Merkmale

Phase 2 | Die Integrationsvorbereitung I

  • Matchingphase
  • Aktualisierung und Optimierung Ihrer Bewerbungsunterlagen
  • Akquisition Ihres Ausbildungs- und/oder Arbeitsplatzes
  • Abgleich des Fähigkeitsprofils mit dem betrieblichen Anforderungsprofil

Phase 3 | Die Integrationsvorbereitung II

  • Planung, Durchführung und Begleitung Ihres Praktikums
  • individuelle Absprachen mit Ihrem neuen Arbeitgeber im Kontext von Einarbeitung, Fortbildungs- und notwendigem Qualifizierungsbedarf
  • Unterstützung bei möglichen psychosozialen Problemstellungen

Am Ende der Maßnahme arbeiten wir gemeinsam mit Ihnen die erreichten Ziele auf, informieren Sie über weitere Unterstützungsmöglichkeiten durch den Integrationsfachdienst und planen Ihnen weitere Schritte.

Dauer & Verlauf

Die Teilnahmedauer ist bei laufendem Einstieg auf sechs Monate mit zwei Stunden pro Woche festgelegt. Bei Bedarf kann die Maßnahme auf maximal weitere sechs Monate, also insgesamt 12 Monate verlängert werden.

Förderung

Der Zugang erfolgt über eine Beauftragung und Kostenübernahme durch das Jobcenter Lahn-Dill.

Kontakt

Hans-Jürgen Müller
Pädagogischer Mitarbeiter
Schelderau 1
35687 Dillenburg
T: 02771 8994 -16
F: 02771 8994 - 11

E:

Petra Hartmann
Pädagogische Mitarbeiterin
Charlotte-Bamberg-Straße 10
35578 Wetzlar
T: 06441 9015-29
F: 06441 9015-55

E:

Download