Mobilitätsberatung der hessischen Wirtschaft

Mit dem Projekt „Arbeiten und Lernen in Europa - Mobilitätsberatung der hessischen Wirtschaft“ verfolgen wir das Ziel, die Anzahl betrieblicher Auslandspraktika von hessischen Auszubildenden und jungen Fachkräften zu erhöhen. Durch transnationale Praktika während der Ausbildung oder in der Beschäftigung werden die Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen und die Attraktivität der dualen Ausbildung gesteigert. Damit erweitern wir unser Beratungsangebot sowohl für Betriebe, Auszubildende und junge Fachkräfte.

Zielgruppe

Das Projekt richtet sich an Betriebe, Auszubildende und junge Fachkräfte, Bildungsträger und Bildungseinrichtungen.

Ziele

Das Angebot zielt darauf ab, die Anzahl betrieblicher Auslandspraktika von hessischen Auszubildenden und jungen Fachkräften zu erhöhen.

Inhalte & Leistungen

  • Beratung rund um Themen und Fragen ausbildungs- und berufsbezogener Auslandsaufenthalte
  • Klärung von Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten
  • Hilfestellungen bei der Planung, Organisation und Durchführung von Auslandspraktika
  • Unterstützung bei der Suche nach Kooperationspartnern im Ausland

Das Projekt „Arbeiten und Lernen in Europa - Mobilitätsberatung der hessischen Wirtschaft“ wird gemeinsam mit der HWK Frankfurt-Rhein-Main, HWK Kassel sowie Arbeit und Bildung Marburg durchgeführt.

Dauer & Verlauf

Förderzeitraum ist der 01.01.2018 – 31.12.2019.

Förderung

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds.

FoeLei Euro 170121

Kontakt

Anna Langsdorf
Mobilitätsberaterin
Rheingaustraße 85 b
65203 Wiesbaden
T: 0611 18248-17
F: 0611 18248-50

E:

Link