Perspektiven für junge Flüchtlinge [PerjuF]

Das Angebot „Perspektiven für junge Flüchtlinge“ stellt ein Angebot im Vorfeld von Berufswahl, Ausbildung und Qualifizierung dar. Ziel ist es, den jungen Flüchtlingen Orientierung im deutschen Ausbildungs- und Beschäftigungssystem zu geben. Die Teilnehmenden werden während der 4 bis 6-monatigen Teilnahme durch Information über das Arbeitsleben in Deutschland, durch Feststellung vorhandener oder benötigter beruflicher Kompetenzen sowie durch Vermittlung von Sprachkenntnissen an den deutschen Arbeitsmarkt herangeführt und auf eine Beschäftigung vorbereitet.

Zielgruppe

  • junge Menschen unter 25 Jahren, die perspektivisch eine Ausbildung anstreben und
  • Asylbewerber oder Geduldete mit Arbeitsmarktzugang oder
  • Asylberechtigte und anerkannte Flüchtlinge sind und
  • die aufgrund ihrer persönlichen Situation besonderer Unterstützung bei der Heranführung an den Ausbildungsmarkt bedürfen
  • die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben,
  • keine in Deutschland anerkannte Erstausbildung verfügen,
  • über keine oder nur geringe berufliche Erfahrungen verfügen,
  • über Sprachkenntnisse verfügen, die es zulassen, den Inhalte der Maßnahme zu folgen

Ziele

  • Orientierung im deutschen Ausbildungs- und Beschäftigungssystem
  • Kenntnisvermittlung über Zugangswege, Aufbau und Funktionsweise des deutschen Ausbildungs- und Arbeitsmarktes
  • Berufsorientierung und ggf. Ausbildungsaufnahme
  • Vermittlung/Erweiterung berufsbezogener Sprachkenntnisse

Inhalte & Leistungen

Phase 1 | Einstiegsphase

  • Standortbestimmung
  • Kompetenzfeststellung
  • berufsbezogene Sprachförderung

Phase 2 | Kontinuierliche Inhalte | Projektansätze | Betriebliche Phasen

  • Heranführung an das deutsche Ausbildungs- und Beschäftigungssystem
  • Vermittlung und Erweiterung berufsbezogener Sprachkenntnisse
  • Bewerbungstraining
  • Informationen zu Sucht- und Schuldenprävention
  • Grundlagen gesunder Lebensführung
  • Schlüsselkompetenztraining
  • Projektansätze [Bereich Holz/Metall, Farbe/Raum und Hauswirtschaft]
  • betriebliche Praktika

Dauer & Verlauf

Der Einstieg ist individuell möglich. Die Zuweisungsdauer beträgt 6-8 Monate.

Förderung

Die Förderung erfolgt durch die Agentur für Arbeit.

Kontakt

Zagorka Kovanovic
Pädagogische Mitarbeiterin
Pfingstweide 49
61169 Friedberg
T: 06031 161995-801
F: 06031 161995-4

E:

Anna Heißt
Teamleiterin
Heddernheimer Landstraße 147
60439 Frankfurt
T: 069 580909-54
F: 069 580909-58

E:

Zagorka Kovanovic
Koordinatorin
Pfingstweide 49
61169 Friedberg
T: 06031 161995-801
F: 06031 161995-4

E:

Anna-Sophie Waha
Teamleiterin
Philipp-Reis-Straße 4
35398 Gießen
T: 0641 98238-72
F: 0641 98238-11

E:

Ina Sprenger
Regionalleiterin
Ste.-Foy-Straße 35-39
65549 Limburg
T: 06431 9804-50
F: 06431 9804-44

E:

Natalia Golaszewska
Pädagogische Mitarbeiterin
Ste.-Foy-Str. 35-39
65549 Limburg
T: 06431 9804-59
F: 06431 9804-44

E:

Ina Sprenger
Regionalleiterin
Ste.-Foy-Straße 35-39
65549 Limburg
T: 06431 9804-50
F: 06431 9804-44

E:

Saskia Schmitt
Langgasse 73-75
35576 Wetzlar
T: 06441 44508-32
F: 06441 44508-11

E: