Chance Europa [Integration durch Austausch]

Mit der Teilnahme am transnationalen IdA-Projekt CHANCE EUROPA erhöhen Arbeitssuchende ihre Ausbildungs- und Beschäftigungschancen. Sie absolvieren ein Praktikum im Ausland mit sprachlichem und kulturellem Begleitprogramm.

Der Nachweis eines Auslandsaufenthalts mit erfolgreich absolviertem Praktikum ist im Lebenslauf ein großer Pluspunkt. Die im gesamten IdA-Projekt gewonnenen Erfahrungen und Einsichten stärken die personalen, sozialen und Lernkompetenzen.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an erwerbslose junge Erwachsene im Alter von 18 bis 35 Jahren aus Südhessen. 

Inhalte & Leistungen

Das Projekt wird von der Kreisagentur für Beschäftigung Darmstadt-Dieburg im Projektverbund mit dem BWHW Darmstadt angeboten und durchgeführt.

Im Rahmen der drei Projektphasen Vorbereitung, Auslandsaufenthalt, Nachbereitung werden die Teilnehmenden durchgehend von einer Pädagogin bzw. einem Pädagogen im BWHW Darmstadt und im Ausland begleitet.

Phase 1 | Vorbereitung [8 Wochen]

Folgende Leistungen werden im BWHW erbracht:

  • Kompetenzfeststellung und Kompetenztraining
  • intensive Sprachförderung
  • Gruppenfindungsprozesse
  • interkulturelles Training und länderspezifische Reisevorbereitung

Nach ca. 4 Wochen werden dem Auslandspartner, z. B. über Skype, die Praktikumswünsche der einzelnen Teilnehmenden mitgeteilt.

Phase 2 | Auslandsaufenthalt & Praktikum [2 Monate]

Das Praktikum im gewünschten Berufsfeld wird mit einem sprachlichem und kulturellem Begleitprogramm kombiniert, wodurch die Berufsreife, die Ausbildungs- und Beschäftigungsfähigkeit sowie Fremdsprachenkenntnisse gefördert und verbessert werden.

Die Auslandspraktika finden in Kooperation mit unseren Projektpartnern im EU-Ausland statt

  • ECTE in Rethymno, Kreta, Griechenland
  • Cooperativa Tempo Libero in Brescia, Lombardia, Italien
  • VisMedNet Association in Saint Paul's Bay, Malta
  • MENTOR in Linz, Österreich 

Unsere transnationalen Partner haben Kontakte zu Betrieben aus den Bereichen Tourismus und Dienstleistungen, Kunst und Kultur, Handwerk und Handel, Landschafts- und Gartenbau, Büro und Verwaltung und zu sozialen Einrichtungen.

Phase 3 | Nachbereitung [3 Monate]

Im BWHW findet ein begleitetes berufliches Einstiegscoaching mit dem Ziel statt, eine Berufsausbildung oder einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz zu finden oder an einer schulischen Weiterbildung teilzunehmen [höherer Schulabschluss]. Nach einem anfänglichen Start in der Gruppe unmittelbar nach der Rückkehr aus dem Ausland, wird das Coaching später individuell organisiert.

Dauer & Verlauf

Das Angebot umfasst eine Dauer von ca. 7 Monaten.


Die nächste Vorbereitung für ein Auslandspraktikum in Griechenland ist für August 2021 geplant (coronabedingte Änderungen bleiben vorbehalten).

Vorbereitung: 23. August 2021 – 15. Oktober 2021

Auslandsaufenthalt: 16. Oktober 2021 – 15. Dezember 2021

Nachbereitung: 16. Dezember 2021 – 18. März 2022

Aktuelles

Sie möchten mehr über das Projekt erfahren? Dann besuchen Sie eine unserer Informationsveranstaltungen:

06. Juli 2021 um 11:00 Uhr        (digital per Videochat)

29. Juli 2021 um 14:00 Uhr        (Präsenzveranstaltung)

04. August 2021 um 13:00 Uhr (digital per Videochat)

12. August 2021 um 14:00 Uhr (Präsenzveranstaltung)

Ein vorherige Anmeldung ist unbedingt notwendig, da die Personenzahl für die Präsenzveranstaltungen begrenzt ist. Für die digitale Informationsveranstaltung erhalten Sie nach Anmeldung die Zugangsdaten, eine Einwahl per Telefon ist ebenfalls möglich.


Darüber hinaus können Sie sich auch gerne telefonisch oder per E-Mail bei uns melden, um weitere Informationen über das Projekt, die Teilnahmemöglichkeiten und das Thema Auslandsaufenthalt zu erhalten.

--> In Phase 2 bitte den maltesischen Auslandspartner umbenennen und den Ort entfernen, der zieht nämlich ständig um:

Internpoint VisMedNet in Malta

--> Und bei den Kontaktdaten der KfB bitte Daniela Lange und ihre Funktion entfernen, die Stelle wird gerade neu besetzt. Als E-Mailadresse bitte ida@ladadi.de angeben.

Förderung

Die Kosten der Teilnahme werden im Rahmen der Projektförderung übernommen. Der Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II bleibt während der Teilnahme nach Abstimmung mit der Fallmanagerin/dem Fallmanager im Jobcenter bestehen. Bewerbungen für eine Projektteilnahme aus anderen Jobcentern oder Arbeitsagenturen in Südhessen sind möglich.

Förderer

Das Projekt CHANCE EUROPA wird im Rahmen der ESF-Integrationsrichtlinie Bund, Handlungsschwerpunkt Integration durch Austausch [IdA], durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

FoeLei ChanceEuropa 170122

Kontakt

Kreisagentur für Beschäftigung Darmstadt-Dieburg - Kommunales Jobcenter
Daniela Lange
Projektleitung CHANCE EUROPA
Jägertorstr. 207
64289 Darmstadt
T: 06151 881-5230
F: 06151 881-7230

E:

Kontakt

Tabea Staubach
Projektbetreuerin CHANCE EUROPA
Rheinstraße 94-96 a
64295 Darmstadt
T: 06151 2710-907
F: 06151 2710-10

E: