Ausbilden im Verbund

Zielgruppe

Das Projekt richtet sich an Unternehmen, die ausbildungsbereit sind, aber nicht alle Ausbildungsanteile in eigener Regie durchführen können. Diese schließen sich zu einem Ausbildungsverbund zusammen.

Ziele

Beschreibung der Ziele des Angebots.

Inhalte & Leistungen

Fördervoraussetzungen:

  • Mindestens zwei Unternehmen und das Bildungswerk kooperieren zusammen
  • Der Ausbildungsbetrieb kann nicht alle Inhalte alleine vermitteln
  • Die Auszubildenden haben ihren 1. Wohnsitz in Frankfurt und dürfen nicht älter als 27 Jahre sein

Hier ein Beispiel für eine Auftragsausbildung:

Einzelne Ausbildungsabschnitte, die im eigenen Unternehmen aus fachlichen Gründen nicht durchgeführt werden können, übernimmt ein Patenunternehmen.

So bildet zum Beispiel das Hotel Hamburger Hof eine Hotelfachfrau aus. Diese ergänzt ihre Ausbildung in den Bereichen Küche und Service in einem Paten-unternehmen, und zwar dem Restaurant Alte Oper Frankfurt, Restauration GmbH & Co. Die Koordinierungsstelle des Bildungswerkes der Hessischen Wirtschaft e. V. hilft bei verwaltungstechnischen Aufgaben, ebenso bei der Suche nach geeigneten Bewerbern und bei der Vermittlung von Netzwerken. Ein für die Jugendlichen im Verbund abgestimmtes Seminarangebot ergänzt den Service in diesem Projekt.

Seminarangebote:

Das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e. V. bietet eintägige Seminare für die Auszubildenden in den Bereichen Kundenkommunikation [z.B. „Serviceorientiertes Verhalten im Geschäftsleben“] und EDV [z.B. Word, Excel usw.] an. Diese Seminare sind Teil unseres Services und somit ist die Teilnahme kostenfrei.

Förderung

Kosten, die durch den Verbund entstehen, können über das Projekt anteilig abgerechnet werden. Der Zuschuss der verbundbedingten Kosten beträgt pro Auszubildende/n für die Dauer der Ausbildung 1.400,00 €.

Kontakt

Ulrike Kann
Heddernheimer Landstr. 147
60439 Frankfurt am Main
T: 069 58090932
F: 069 58090958

E: