Hochbaufacharbeiter/-in / Weiterbildung modular

Die Weiterbildung umfasst die Vermittlung von fachtheoretischen und fachpraktischen Kenntnissen und Fertigkeiten sowie die Vorbereitung zur Teilnahme an der Prüfung zum/zur Hochbaufacharbeiter/in.

Zielgruppe

Voraussetzung zur Teilnahme an der externen Kammerprüfung ist eine Berufserfahrung im Baubereich von mindestens 3 Jahren und die erfolgreiche Absolvierung aller 3 Module.

Ziele

Mit erfolgreichem Abschluss werden die Teilnehmenden befähigt, eine Beschäftigung als Hochbaufacharbeiter/in aufzunehmen.

Inhalte & Leistungen

Die Inhalte der Weiterbildung orientieren sich am Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum/zur Hochbaufacharbeiter/in und den Rahmenlehrplänen für die Berufsausbildungen in der Bauwirtschaft. Die Teilnehmenden werden im Rahmen einer Intensivphase auf die Abschlussprüfung vor der Handwerkskammer vorbereitet.

Detallierte Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Dauer & Verlauf

Die Qualifizierung findet in modularisierter Form statt und beginnt immer mit dem Grundmodul. Das Fachmodul und das Prüfungsmodul bauen jeweils auf das vorangegangene Modul auf.

Die einzelnen Module haben jeweils eine Dauer von 3 Monaten.

Die Module sind so angelegt, dass sie i.d.R. zu den Ruhezeiten im Baubereich [Winter] durchgeführt werden können. Bitte erfragen Sie den genauen Beginn der Module.

Durchführungsort ist die Qualifizierungswerkstatt Bau in Limburg.

Förderung

Die Weiterbildung ist eine nach AZAV zugelassene Weiterbildungsmaßnahme und wird über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar oder des Jobcenter Limburg-Weilburg gefördert.
Interessenten sollten daher einen Eintritt in die Umschulung mit dem für sie zuständigen Bedarfsträger abstimmen.

Kontakt

Harald Thorn
Blumenröder Str.47
65549 Limburg
T: 06431 929925
F: 06431 94011

E: