Fit für den Beruf für Jugendliche mit erhöhtem Sprachförderbedarf

Das Projekt "Fit für den Beruf-für Jugendliche mit erhöhtem Sprachförderbedarf" [FiB-JumeS] bietet schulpflichtigen Jugendlichen mit Migrationshintergrund in den "berufsvorbereitenden Bildungsgängen" an der Berufsschule sowie schulmüden Jugendlichen individuelle, passgenaue Förderung zum erfolgreichen Einstieg in das Berufsleben. Es ist zudem auf die Durchführung von zusätzlichen Kursen in Deutsch als Zweitsprache [DaZ] spezialisiert.

Zielgruppe

  • Zugewanderte und geflüchtete Jugendliche mit erhöhtem Sprachförderbedarf, die in der Regel das 17. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
  • Jugendliche, die nach einer Deutsch-Intensiv-Klasse (DiK), einen Bildungsgang zur Berufsvorbereitung (BzB) besucht haben und nun im Anschluss keinen rechtlichen Anspruch auf den Besuch einer Integration und Abschluss-Klasse (InteA-Klasse) haben.
  • Jugendliche mit Sprachniveau A2.
  • Benachteiligte Jugendliche mit besonders hohem Bedarf an bildungssprachlicher und berufsbezogener Sprachförderung.
  • Benachteiligte, schulmüde und schulverweigernde Jugendliche.

Ziele

Jungen Menschen, die Probleme im Übergang Schule/Beruf haben, ermöglicht das Projekt eine zielgerichtete und individuelle Unterstützung und Hilfestellung, um die Motivation zur beruflichen Qualifizierung zu steigern und die Ausbildungsfähigkeit und Ausbildungsreife zu fördern. Die Steigerung der Deutschkenntnisse steht dabei im Vordergrund.

Inhalte & Leistungen

Das Projekt bietet in enger Kooperation mit der Kerschensteinerschule, der Schulsozialarbeit, der Kompetenzagentur sowie der Ausbildungsagentur der Landeshauptstadt Wiesbaden individuelle Angebote zur Unterstützung der Jugendlichen. Im Einzelnen umfasst dies:

  • aufsuchende Sozialarbeit
  • Elternarbeit
  • Einzelcoaching
  • betriebliche Praktika zur Berufsorientierung
  • überbetriebliche Fachpraxis zur Heranführung an den Arbeitsalltag
  • Gruppenarbeit
  • Unterricht zur Ermöglichung des Hauptschulabschlusses.

Dauer & Verlauf

Das Projekt startete mit dem Schuljahr 2018/19 und endet mit Beginn der Sommerferien 2019.

Förderung

Gefördert wird FiB-JumeS aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration.

Kontakt

Larissa Bienhaus
Koordinatorin
Rheingaustraße 85 b
65203 Wiesbaden
T: 0611 18248-39
F: 0611 18248-50

E: