Job-to-Job

Die Integrationsmaßnahme "Job-to-Job" basiert auf der Methode einer selbst organisierten "Vermittlungsagentur" und ist im Ablauf eine Mischung aus Abteilungs-, Modul- und Gruppenarbeit sowie Einzelcoaching.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Kunden der Agentur für Arbeit Wetzlar/Limburg, die von Arbeitslosigkeit bedroht sind bzw. in das Berufsleben zurückkehren wollen.

Ziele

  • Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
  • Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen
  • Vermittlung in eine versicherungspflichtige Arbeit
  • Stabilisierung einer Beschäftigungsaufnahme

Inhalte & Leistungen

Unsere Integrationsstrategie basiert auf der Methode der BiB-Factory, einer „Vermittlungsagentur“, die sich von klassischen Schulungs- und Vermittlungsmaßnahmen unterscheidet und moderne betriebliche Strukturen in der zielorientierten Bewerberarbeit zugrunde legt. „Fördern und Fordern“ steht im Mittelpunkt zur Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt.

Fördern heißt, dass Ihre Eigenverantwortlichkeit und Selbständigkeit gestärkt wird. Dies geschieht durch folgendes:

  • umfassende Unterstützung durch Ihren Jobcoach des BWHW im Einzelgespräch sowie in den angebotenen Modulen und Projekten
  • Einbringen Ihrer Fähigkeiten und Kenntnisse bei gleichzeitigem Erwerb neuen Wissens, das an Ihren jeweiligen Kenntnisstand anknüpft

Fordern heißt, dass Sie aktiv an Ihrem Förder- und Integrationsprozess mitwirken. Die Projektarbeiten beispielsweise sind überschaubare, individuell erfüllbare und in sich abgeschlossene Aufgaben. So wird eine rasche und erfolgreiche Umsetzung ermöglicht und Ihnen motivierende Erfolgserlebnisse geliefert.

Dauer & Verlauf

Die individuelle Maßnahmedauer beträgt zwischen 3 bis 6 Monaten bei wöchentlich 3 Tagen [Vollzeit] im BWHW. Während der Praktikumsphase erproben sich die Teilnehmenden wöchentlich 4 Tage [Vollzeit] im Betrieb und werden 1 Tag [Vollzeit] pro Woche im BWHW betreut.