Bereiche


N.I.S. 2.0: Netzwerk zur Integration von Studienabbrechenden

Das Projekt N.I.S. 2.0 - „Netzwerk – berufliche Integration von Studienabbrechenden in Hessen. Nachhaltige Implementierung von Informations- und Beratungsangeboten zu alternativen Qualifizierungswegen in der beruflichen Bildung“ hat sich zum Ziel gesetzt, vorhandene Beratungsangebote für Studienabbrecherinnen und Studienabbrecher an den hessischen Hochschulstandorten besser miteinander zu verzahnen.

Beteiligte sind die hessischen Hochschulen, die Kammern und die Berufsberatungen der Agenturen für Arbeit. Die zentrale Rolle und Aufgabe von N.I.S. 2.0 ist es, vor Ort dauerhafte gemeinsame Beratungsstrukturen zu entwickeln.

Dabei sollen der Zielgruppe der Studienzweifelnden und Studienabbrechenden auch alternative Berufs- und Karrierewege aufgezeigt werden – insbesondere im Bereich der dualen Berufsaubildung.

Mit dem Internetportal www.zweifel-am-studium.de wurde eine Plattform entwickelt, die vorhandene [Beratungs-]Angebote für Studienzweifelnde bündelt und die an den jeweiligen Hochschulorten verfügbaren Ansprechpersonen  aufzeigt.

Ansprechpartner

Harald Parzinski | 06032 86958-712 | parzinski.harald@bwhw.de

René Marc | 06032 86958-715 | marc.rene@bwhw.de

Marion Krolak-Köppen | 06032 86958-714 | krolak-koeppen.marion@bwhw.de

    Förderung

    Das Projekt N.I.S. 2.0 wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.


Kontakt
Bad Nauheim

Forschungsstelle

Parkstraße 17
61231 Bad Nauheim

T 06032 86958-711
F 06032 86958-720