Angebote


Abschlussorientierte modulare Nachqualifizierung MoNa Frankfurt

Wir beraten Unternehmen und Betriebe der Rhein-Main-Region mit ihren an- und ungelernten Beschäftigten über die Möglichkeiten modularer Nachqualifizierung. Auf diese Weise kann ein Berufsabschluss auch nachträglich noch erworben werden.

Zielgruppe

An- und ungelernte Angestellte von 20 bis Mitte 30 Jahren

Ziele

Erhöhung der Berufsabschlüsse durch modulare Nachqualifizierungen. Betriebe werden über das Vorhaben informiert, so dass die vorhandenen und neuen Qualifizierungswege in die betriebliche Personalentwicklung einfließen können. Nachqualifizierung junger Erwachsener soll sich dabei als wesentliches und nachhaltiges Element in der betrieblichen Personalentwicklung etablieren. Die Voraussetzungen und Bedarfe aller Beteiligten werden berücksichtigt.

Inhalte

Wir informieren Firmen, Unternehmen und Institutionen im Rhein-Main-Gebiet über bereits bestehende und neue modulare Weiterbildungsmöglichkeiten für an- und ungelernte sowie geringqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit dem Ziel, dem demografisch bedingt auf uns zukommenden Fachkräftemangel frühzeitig entgegenzuwirken.

Unternehmen werden über modulare Qualifizierungsangebote und entsprechende Fördermöglichkeiten informiert, damit der genannte Personenkreis in Richtung Berufsabschluss nachqualifiziert werden kann.

Berufliche Weiterbildungskonzepte könen betriebsspezifisch erarbeitet und die entsprechenden Kontakte zu passenden Bildungsträgern in der Region geknüpft werden.

Das Programm ist offen ausgelegt, um im Bedarfsfall auch Neuland zu betreten und maßgeschneiderte betriebsspezifische Förderkonzepte mit dem Ziel der Abschlussorientierung zu entwickeln.

Ebenso informieren wir bei Bedarf über Möglichkeiten, im Ausland erworbene Berufsabschlüsse auch in Deutschland anerkennen zu lassen.

MoNa Frankfurt

Bundesprogramm Perspektive Berufsabschluss
im Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e. V.
Heddernheimer Landstr. 147
60439 Frankfurt am Main

Telefon: (069) 7561467-26
Email: info@mona-frankfurt.de

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage dieses Projektes http://www.mona-frankfurt.de

Leitung:
Karl-Heinz Lüke
lueke.karl-heinz@bwhw.de

Förderung

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

  • del.icio.us
  • Mister Wong
  • Yigg
  • Webnews
  • LinkARENA
  • twitter
  • facebook

Letzte Änderung: 24.11.2016, 10:53 Uhr


Kontakt
Frankfurt am Main

Dr. Cornelia Seitz

T 06032 86958-710
E
Externe Links